PsionWelt -

PsionWelt -
Die deutschsprachigen Infoseiten zu Psion, EPOC und Symbian

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tipps

Diese Seiten wurden übernommen von Berni. Aus Zeitgründen kann er seine österreichischen revo-Pages nicht mehr weiterführen. Wir von PsionWelt danken Berni für die Überlassung des Materials. Die Seiten werden nun von PsionWelt gepflegt und weitergeführt.


Bitte beachten Sie, daß folgende Tips und Tricks zur Verwendung auf eigene Gefahr gedacht sind. Der Autor dieser Webpage lehnt jegliche Verantwortung für Folgeschäden ab!
  1. Standardnetzgerät mit dem Revo verwenden.
    Der Revo bzw. die Dockingstation benötigen Gleichstrom mit den folgenden Spezifikationen:
    DC 6V, 500mA
    Der Stecker ist handelsüblich. Ein Universalnetzgerät (stabilisiert) ab ca. 69,- vom Elektrofachhandel tuts somit auch.
    Interessant sind vor allem diese Mininetzgeräte von Egston, die es etwa bei Conrad Elektronik gibt und die kaum größer als ein normaler Stecker sind.



    Wusten Sie, daß diese Dinger eine österr. Erfindung sind?
    Aktuell: Das Serie 5/PC Card Adapter Netzgerät von Psion wird von Egston gebaut!
    Achtung: Psion selbst warnt ausdrücklich vor der Verwendung von Netzgeräten, die nicht von Psion verkauft werden.

  2. Taschen für den Revo.
    Nachdem es jetzt ja noch nicht einmal den Revo selbst bei uns in den Alpen gibt, wird das Zubehörprogramm auch eine Weile auf sich warten lassen.
    Von der Größe her, paßt der Revo ganz gut in eine Serie 5 Tasche. Der Freiraum führt dazu, daß es in dieser Tasche nicht so hauteng zugeht, schließlich ist nicht jeder ein Freund von Latex/Leder Fetisch.
    Ganz brauchbar ist die Systemslink Ledertasche. Die Compact Flash Fächer kommen auch mit Visiten- und Kreditkarten ganz gut zurecht.

    Gesehen um ATS 690,- bei Saturn auf der Mariahilfer Str. in Wien.

  3. Deutsche Sonderzeichen auf englischem Revo
    Prinzipiell lassen sich per "Insert Special Characters" aus dem Menü ja immer alle möglichen Sonderzeichen auswählen.
    Wenn es keinen Zugriff auf das Menü gibt (in Dialogen, etwa) hilft SHIFT+CTRL+C.
    Es geht aber noch einfacher:
    ä ... Fn+Z anschließend "a"
    Ä ... Fn+Z anschließend SHIFT+a (also, großes A)
    ö ... Fn+Z anschließend "o"
    Ö ... Fn+Z anschließend SHIFT+O (also, großes O)
    etc.
    ß ... Fn+Q anschließend "s"
    Das steht übrigens auch in der Online Hilfe am Psion Revo, aber WRTFMA (who reads the fucking manual anyway)?

  4. Troubles mit MS-Office 2000 und PsiWin
    Wer Probleme mit dem Synchronisieren von Outlook 2000 hat, wird auf Psionking fündig!
    Es gibt da scheinbar Probleme mit Exchange (also, wenn Sie Outlook in einem Netzwerk verwenden). Ich kann dazu nichts sagen, weil ich derzeit Staatsdienst in Olivgrün (pardon: RAL 75) leiste. Im Jänner werde ich mich aber näher damit beschäftigen.

  5. Faxen mit dem Revo
    Nachdem der Psion Revo von Haus aus kein Faxprogramm mitbringt (Nur die Götter und Psion wissen warum - grmpf), war ich natürlich auf der Suche nach irgendwelchen Faxlösungen.
    Eins gleich vorweg: dieses Psion Easyfax (zu finden auf der deutschen Psion Seite) für Serie 5 funktioniert nicht, weil es bei mir  das S25 Handy nicht findet und stattdessen ewig auf ein serielles Modem wartet.
    Eine möglich Lösung wäre, eine SMS an das Faxgateway des Providers schickt. Das funktioniert dank eingebauter SMS Funktion im e-mail Programm ganz gut.
    Die andere Lösung ist, basierend auf den Easyfax Modulen (scheinbar wird da ein Druckertreiber installiert, der dann in eine Datei reindruckt. Easyfax sucht dann die Datei und schickt sie durch das Kabel - oder auch nicht) etwas zu entwickeln. Mal sehen...

  6. Zugriff auf die Revobatterien (zum Wechseln z.B.)
    Es ist soweit. Wie haben als erste weltweit herausgefunden, wie man den Akkublock im Psion Revo tauschen könnte...
    Lesen Sie hier weiter...

  7. Neue Alarmsounds - UPDATED
    Hier ein Tip aus dem Internet: Um eigene Sounds (welches Format? - keine Ahnung) als Alarmmusik zu verwenden, können Sie im SYSTEM Ordner einen Ordner ALARMS anlegen und die Soundfiles dorthin kopieren. Dazu ist es notwendig, den SYSTEM Ordner über die Einstellungen (im Menü) sichtbar zu machen.

    Von Thomas Laube (D) kommt folgender Hinweis:

    das Erstellen und Einspielen zusätzlicher Alarm-Sounds ist ganz einfach.
    Zunächst wie bereits beschrieben im SYSTEM-Ordner einen Ordner mit dem Namen Alarms anlegen. Soundclip mit 8 Bit 11000 Khz mono sampeln die entstandene WAV-Datei dann über rechte Maustaste (Win95, 98 NT) und SENDEN AN zum Revo Lfw. C schicken die WAV-Datei wird dann automatisch in das richtige Format konvertiert jetzt nur noch die Datei auf dem Revo vom Hauptverzeichnis in das Verzeichnis System/Alarms kopieren


  8. Web Browser Installation
    Ein User berichtet von Problemen beim Installieren des Web Browsers auf dem Psion Revo. Diese lassen sich umgehen, indem man das SIS File schreibentschützt (über die Dateieigenschaften)... Also händisch auf den Revo kopieren, Schreibschutz entfernen...
    Vielen Dank nach Leipzig für diesen Tip.


  1. OPL auf dem revo
    Auch nicht Programmierer sind hin und wieder froh, OPL (Organizer Programming Language) auf dem revo zu haben, um z.B. von Macro5 übernommene oder generierte OPL Dateien anzupassen. Wie's geht, hat uns Michael Przondzion [ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ] die Lösung aufgezeigt:
    Viele kennen zwar bestimmt OPL+, allerdings ist dieses Programm
    Shareware. Nebenbei wurde OPL+ und OPP von Twiddlebit Software an Neuon verkauft.
    https://www.twiddlebit.com/oplplus.htm

    Ich erinnerte mich dabei an einen Tip von Adam Sissman im englischen Palmtop Magazin Issue 27. Wie darin beschrieben konnte ich mir allerdings aus Speicherplatzgründen auf meinem IBM Thinkpad nicht das C++ SDK herunterladen. Und mein Aufruf in der deutschen PSION-Mailingliste zum Zusenden dieser Dateien stieß leider auf keine Resonanz. 
    Deswegen nahm ich zunächst einfach die entsprechenden Dateien aus meinem (alten) Serie 5-Emulator und folgte den Anweisungen des Autors. Damit hatte ich jedoch keinen Erfolg. Dann probierte ich die Dateien aus dem Ordner "\System\Apps\TextEd" eines Netbooks, die mir freundlicherweise von einem Listenmitglied zur Verfügung gestellt wurden.
    Ich folgte den Anweisungen des besagten Artikels und alles schien soweit in Ordnung:
    Im Gegensatz zu den TextEd-Dateien aus meinem Serie 5-Emulator sah man bei den Dateien aus dem netBook vor TextEd.aif und TextEd.app schon mal das OPL-Logo. Und in der Extrasleiste erschien nun "Programm". Außerdem wurden jetzt OPL Dokumente vom Revo als solche erkannt. Aber trotzdem erschien dann beim Öffnen der Applikation die
    Fehlermeldung "Beschädigt". : (
    Daraufhin nahm ich noch einmal Kontakt mit dem freundlichen Listenmitglied auf, er möge mir doch bitte die Dateien aus dem Ordner "TextEd" seines Serie 5 schicken.  Alleine damit lief OPL aber leider auch noch nicht auf dem Revo. Zwischenzeitlich hatte ich mit Steve Litchfield Kontakt aufgenommen und ihm das Problem geschildert. Daraufhin hat er mir seine modifizierten Dateien im Internet zugänglich gemacht.
    Damit lief dann tatsächlich OPL auf meinem Revo, allerdings in Englisch und unter der Programmbezeichnung "TextEd". Da mir das nicht gefiel, experimentierte ich etwas herum - et voilà: Es hat geklappt! : ) Ich ersetzte dafür in Steves Version die Dateien "TextEd.rsc" (für die Menü-Sprache) und "TextEd.aif" (für den Programmnamen) durch die des Serie 5MXpro. Eigentlich ganz einfach!
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. Januar 2010 um 09:11 Uhr