PsionWelt - WinCE - Psion Netbook PRO Forum :  PsionWelt
Alles rund um das Thema Psion Netbook PRO mit Windows CE 
Die hier auf PsionWelt vorhandenen Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung von PsionWelt wider. Es dürfen weder rassistische, politische, oder Einträge mit kriminellen Inhalt veröffentlicht werden. Solche Einträge werden unverzüglich gelöscht. Werbung ist generell nicht erwünscht !

Welche Speicherkarte für Netbook Pro
geschrieben von: Joachim J. S. (---.pool.einsundeins.de)
Datum: 07. July 2007 17:36

Ich habe mehrere Fragen zum Thema Speicherkarten



Was sind die Vor- und Nachteile von CF bzw SD Karten?



Was ist die Maximale Kapazität, die eine CF bzw. SD Karte haben darf damit ich sie am Book lesen und beschreiben kann?



Sollte ich lieber eine SD oder Compactflash Karte als Hauptspeicher für meine Daten nehmen?



Meine Geräte History:
Psion Vita: 2001-Psion 5 2003-Netbook Pro (als Test für 2 Wochen) 2007-verspätetes Netbook Pro Fieber
Palm Vita: Handspring Visor - Sony Clie SL20 - Sony Clie UX50 - Tungsten E2 - Treo 650
Computer Vita: Bis 2006 Windows XP - Seit 2006 Mac OS X (Macbook)



Re: Welche Speicherkarte für Netbook Pro
geschrieben von: J. Rothberger (---.83.171.161.127.ip-pool.NEFkom.net)
Datum: 07. July 2007 19:15

Geschmackssache.



Bei mir gründete sich die Entscheidung schlicht darauf, daß vor drei Jahren SDIO-Karten mit Bluetooth, WLAN etc. noch sehr rar waren, ich zudem durch meine "PDA-Vorgeschichte" alles wesentliche an Erweiterungskarten im CompactFlash-Format schon hatte. Der SD-Slot bot sich also an, einen dauerhaft vorhandenen Massenspeicher dort unterzubringen.



Das Netbook Pro unterstützt meines Wissens SD-Speicherkarten bis 4 GB (eine solche hab' ich im Einsatz; 4 GB ist die Maximalkapazität der urspründlichen SecureDigital Spezifikation). CompactFlash dürfte noch deutlich mehr drin sein. Das Netbook Pro bringt darüber hinaus ein eigenes Control mit, um Speicherkarten bei Bedarf zu partitionieren - 32 GB ist die maximale Partitionsgröße, soweit ich weiß.



Was auch in der aktuellen ROM-Version noch nicht völlig befriedigend funktioniert, ist die Einbindung von USB-Massenspeichern. Ob es ein Treiberproblem ist oder durch die Hardware limitiert ist, ich weiß es nicht. Datentransfer über den USB-Port läuft am Netbook Pro jedenfalls vergleichsweise langsam und schubweise. Ein NTT DoCoMo Sigmarion III mit CE.NET 4.1 zum Beispiel liest und schreibt über USB annähernd doppelt so schnell... Alles in allem ist USB für wirklich große Datenmengen trotzdem die beste Lösung am Netbook Pro. Ich verwende für solche Zwecke einen MP3-Player mit 20 GB Festplatte, der als externer Massenspeicher sauber erkannt wird und dank eingebautem Akku auch keine Probleme macht mit zu dünner Stromversorgung über das USB-Kabel.



Gruß
Jürgen



Re: Welche Speicherkarte für Netbook Pro
geschrieben von: Lyvia (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 12. July 2007 11:34

Hallo auch,



Ich würde eine SD für den Hauptspeicher nehmen und CF für zusätzliche Hardware (Wifi/Bluetooth/ GPRS usw)



Aber du musst wissen, wozu du dein NetBook Pro benutzen möchtest. 2GB reichen für die meiste Arbeit eigentlich vollkommen aus. Da habe ich Wikipedia, Duden usw. Mobipocketbücher die den ersten GB verbrauchen und der Rest ist für gespeicherte Daten frei.



Programme (auch das riesige Softmaker Office smiling smiley ) installiere ich, wenn möglich, grundsätzlich in den internen Speicher, da ich die SD Karte wechseln möchte, ohne das mir die Software ausfällt (außerdem spart es Strom)
Es gibt z.B die USB-SD Karte bei Amazon, die man umklappen und an den PC stecken kann. Damit spar ich mir das Syncen, wenn ich Daten austausche. Ist auch praktisch, wenn man an FremdPCs sich kurz was ziehen will.



Als CF habe ich nur eine WPA-fähige Planex Karte, mit der ich über Wpa-PSK surfe.
(mit diesem Prism-universellen alternativ Treiber http://prism.tjtech.org/ ) (gestern mit Jürgen herausgefunden winking smiley )



Viele Grüße,
Po Lyvia



Re: Welche Speicherkarte für Netbook Pro
geschrieben von: J. Rothberger (---.83.171.148.118.ip-pool.NEFkom.net)
Datum: 12. July 2007 20:50

Kann man so machen, klar. Ich verhalte mich genau gegenteilig: Sofern möglich, installiere ich jede Software auf Speicherkarte. Daten werden selbstverständlich auch auf Speicherkarte gehalten. Auf die Art verlieren Hardresets ihren Schrecken. Gut, Hardresets sind seltenst nötig, eigentlich nur beim Flashen des ROM oder wenn eine Software in grob un-produktivem Alphastadium mal die Registry komplett schießt. Trotzdem fühle ich mich wohler, wenn Applikationen und Daten auf nicht-flüchtigem Speicher untergebracht sind. In der Summe ist das bedeutend zeit- und auch stromsparender als das ansonsten sehr häufig nötige Backupen mit Total Recall.



Ach ja, falls Ihr's noch nicht entdeckt habt: Das Netbook Pro bringt knapp 11 MB internen Flash-Speicher mit, in dem unverzichtbare Daten oder auch Applikationen ebenfalls sicher einen Hardreset überdauern smiling smiley. Der Pferdefuß ist das zweite beschriebene Szenario, also eine zerschossene Registry. Die wird beim Netbook Pro nämlich ebenfalls in diesem internen Flash-Speicher abgelegt. Im schlimmsten Fall muß man die Registry über das Bootmenü komplett löschen. Dabei geht allerdings auch alles andere verloren, was im internen Flash-Speicher liegt.



Gruß
Jürgen





Ihr vollständiger Name: 
Ihre E-Mail-Adresse: 
Thema: 
Spamschutz:
Bitte gib den Code aus dem unten stehenden Bild in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuche einfach zu raten. Wenn du einen falschen Code eingibst, wird einfach ein neues Bild erzeugt und du bekommst eine zweite Chance.
CAPTCHA

Wir erkennen alle hier genannten Copyrights und Warenzeichen an! Letzte Änderung am 15.04.2016 21:26 © 1998-2016 bei PsionWelt - Alle Rechte vorbehalten.

Besucher insgesamt: WEBCounter by GOWEB Heute: WEBCounter by GOWEB Gestern: WEBCounter by GOWEB letzter Seitenzugriff: WEBCounter by GOWEB