PsionWelt -

PsionWelt -
Die deutschsprachigen Infoseiten zu Psion, EPOC und Symbian

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite | Workshops | GPRS-Verbindung mit Psions und SE Mobiltelefonen | GPRS-Verbindung mit Psions und Mobiltelefonen von Sony Ericsson herstellen

GPRS-Verbindung mit Psions und Mobiltelefonen von Sony Ericsson herstellen


© Markus Gründel
Mai 2008
 

GPRS Workshop

GPRS-Verbindung mit Psions und Mobiltelefonen von Sony Ericsson herstellen

Gearbeitet wurde mit mehreren Psion Revos, einigen Mobiltelefonen (mit Infrarot-Schnittstelle) wie dem K550i von Sony Ericsson und dem T39m von Ericsson in Verbindung mit SIM-Karten von simyo (Deuschland), Tele2 TankOp (Dänemark) und sonofon (Dänemark).

Generell kann gesagt werden, dass die Verbindungen recht problemlos funktionieren, wenn ein paar Details berücksichtigt werden, die in diesem Workshop vorgestellt werden.

In der Vergangenheit war es schon immer möglich mit dem Psion via GSM-Telefon und entsprechenden Einwahl(Telefon)Nummern quasi genauso ins Internet gehen zu können wie mit dem heimischen Modem.

Jedoch wird hier ein Minutenpreis berechnet, was recht teuer ist.

Mit GPRS ist das anders.

Hier wird nach übertragenen Datenmengen abgerechnet.

Wenn die Verbindung also schlecht ist und der Psion lange für den Download der E-Mails oder zum Seitenaufbau braucht, ist das lange nicht so kostenintensiv wie die Abrechnung nach Zeit.

In Deutschland werden schon seit geraumer Zeit von einigen Anbietern wie blau.de oder simyo Datentarife von 24 Cent pro MB angeboten, das Ausland ist da sogar noch viel günstiger.

1. Einrichten des Modems:

Modemeinrichtung

Unter Systemsteuerung Modem das Modem auf Mobiltelefon-Infrarot einstellen.#

Modemeinstellungen

2. Einstellungen Internet

Interneteinstellungen

Unter Systemsteuerung Internet öffnen.

Internetdienst

In den Internetdienst-Einstellungen ein neues Profil mit Neu einrichten.

Internetdienst Profileinstellung

Es erscheint ein Dialog Basiert auf: Standardeinstellungen, diesen bestätigen.

Internetdienst Einstellungen

Danach ist die Karteikarte Dienst zu sehen.

Hier einen Namen für den Internetdienst eintragen.

In dem Beispiel wird der Dienst mit der verwendeten SIM-Karte, dem in dem Handy  verwendenden Internetprofil (genauere Erläuterung folgt weiter unten bei 4. Datenkonten)  und dem Handytypen benannt.

Der Verbindungstyp bleibt auf Anwählen, dann das Häkchen bei „Smartwahl“ benutzen entfernen.

Jetzt bei Standard-Einwahlnr. die Zeichenfolge *99***3# eintragen.

Hierdurch kann der Psion auf das im (diesem) Handy unter der ID=3 gespeicherte Datenkonto zugreifen und für die Verbindung nutzen.

Internetdienst, Konto

In der Karteikarte Konto wird ebenfalls das Häkchen bei Manuelles Login entfernt und der Benutzername, welcher beliebig sein kann, eingetragen.

Im Beispiel wurde hier Aufgrund der besseren Übersichtlichkeit der Benutzernamen eplus aus dem genutzten Datenkonto 3 des Mobiltelefons verwendet (s.u.).

Internetdienst, Adresse

Internetdienst, Login

Internetdienst, erweitert

Die Karteikarten Adressen, Login und Erweitert werden auf den Standardeinstellung belassen.

Und schon ist der Internetdienst GPRS auf dem Psion eingerichtet!

Und dies ohne aufwendig Telefonnummern, Übertragungsraten, Scripte, DNS, IP, Kennwörter und deren Abfragemodalitäten recherchieren zu müssen, wie bei den kostenintensiven GSM-Daten-Verbindungen!

Internetdienst, Einstellungen

In diesem Falle ist bei dem verwendeten SE K550i und einer simyo-Karte das Datenkonto Nr. 3 mit dem für den Netzzugang wichtigen APN internet.eplus.de gespeichert.

Auf der Homepage von Sony Ericsson können eine Vielzahl von Profilen für die verschiedensten Provider und Länder eingerichtet werden.

Diese Einstellen werden dann als SMS an die angegebene Mobilfunk-Nr. geschickt und brauchen nur noch mit einer Bestätigung installiert werden.

Auch bieten die einzelnen Provider die Möglichkeit sich verschiedene Konfigurationen zuschicken zu lassen.

3. Eine kleine Auswahl:

4. Datenkonten

Bei vielen Providern wird zwischen den Profilen für MMS, WAP, Internet und E-Mail unterschieden.

Die für den Psion am geeignetsten Konfiguration sollte einen APN mit internet beginnend wie internet.eplus.de (simyo) sein.

Mit dieser Art APN wurden für diesen Workshop erfolgreich Internet-Verbindungen mit sonofon und Tele2 in Dänemark, sowie simyo in Deutschland aufgebaut und E-Mails mit verschiedenen Revos abgerufen, wie auch mit dem Psion-Browser im Netz gesurft.

Um den APN im Handy zu kontrollieren wird wie folgt vorgegangen (das Procedere hat sich Sony Ericsson über die letzten 10 Jahre erstaunlicherweise erhalten!):

  • In den Einstellungen zu Datenkonten (meist der letzte Punkt bei Synchronisation oder Datenübertragung) gehen und bestätigen.
  • Nun das zu kontrollierende Konto markieren und auf mehr klicken.
  • Es öffnet sich eine Auswahl, von der Konto-Info anzuklicken ist.
  • Hier erfährt man die für die Einwahl wichtige ID (bei älteren Handys CID genannt), sowie die APN.

Diese Datenkonten können übrigens auch von Hand direkt am Handy einrichtet werden, so die entsprechenden Infos über APN, Benutzername, Kennwort, Kennwortabfrage, IP-Adresse, DNS-Adresse, Authentifizierung, Datenkomprimierung und Header-Komprimierung bekannt sind.

Viel Spaß beim GPRS-Surfen mit dem Psion
wünscht
Markus Gründel