PsionWelt -

PsionWelt -
Die deutschsprachigen Infoseiten zu Psion, EPOC und Symbian

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite | Workshops | Java Psion Link unter Linux | Ein Workshop von Frank Emmerlich

Ein Workshop von Frank Emmerlich


Was ist Java Psion Link?

Java Psion Link ist - wie der Name schon sagt - eine Java Applikation, mit der man ohne PsiWin unter jedem Betriebssystem für das eine Java VM verfügbar ist (Windows, MacOS, Linux), eine Verbindung zum Psion herstellen kann.

In der derzeit aktuellen Version 2.0.1alpha bietet JPL folgende Funktionen:

  1. Grafisches Frontend zur Navigation in den Verzeichnissen des Psions
  2. Dateien/ Verzeichnisse auf den Psion hochladen bzw. vom Psion runterladen
  3. Backup (komplett oder inkrementiell)
  4. Uhr des Psion mit der Uhr des PCs synchronisieren
  5. PsiWord-Dateien nach html konvertieren
  6. PsiSketch-Dateien nach gif konvertieren

Weitere Funktionen sind geplant, der Autor (John Montgomery) freut sich über Feedback und Anregungen unter eMail

Installation unter Linux

Im folgenden wird die Installation von Java Psion Link unter Mandrake Linux 9.1 kurz dargestellt. Für andere Linux Distributionen müssen möglw. die Pfadangaben anpasst werden.

Folgende Pakete sind für die Installation von Java Psion Link erforderlich:

  1. Java2 Runtime Environment
  2. Javax.comm
  3. Java Psion Link

Java2 Runtime Environment

Das Java Runtime Environment steht in zwei Varianten zum Download bereit. Als rpm.file und als selbstentpackendes bin.file. Eine Anleitung zur Installation befindet sich auf der Webseite von Sun.

Unter Mandrake 9.1 wird das rpm.file unter /usr/java installiert. Das bin.file kann in ein Verzeichnis nach Wahl installiert werden.

Javax.comm

Für Javax.comm stehen zahlreiche Versionen zum Download bereit. In den meisten Fällen wird das IBM SDK for 32-Bit xSeries benötigt. Nach einer Registrierung kann das rpm.file heruntergeladen werden.

Die Installation ist denkbar einfach (als root):

rpm -iv [filename]

Unter Mandrake Linux 9.1 wird das Javax.comm in das Verzeichnis /opt installiert. Nach der Installation müssen folgende Dateien in das Java Verzeichnis kopiert werden:

  1. javax.comm.properties:
    von /opt/IBM-Java2-141/jre/lib nach /usr/java/j2re.1.4.1_03/lib
  2. comm.jar:
    von /opt/IBM-Java2-141/jre/lib/ext nach /usr/java/j2re.1.4.1_03/lib/ext
  3. libibmcomm.so:
    von /opt/IBM-Java2-141/jre/bin nach /usr/java/j2re.1.4.1_03/lib/ext

Die Pfadangaben müssen natürlich an die Versionsnummern der jeweiligen Pakete und eventuell auch an die Installationspfade der eingesetzten Distribution angepasst werden (also nicht einfach abschreiben).

Java Psion Link

Die Datei jpl2alpha2.0.1.jar kann in einem Verzeichnis nach Wahl gespeichert werden, bspw. im Homeverzeichnis des Users. Wenn alles richtig installiert ist, kann Java Psion Link aus einer Shell mit folgendem Kommando gestartet werden:

java -jar /home/frank/jpl2alpha.2.0.1.jar

Wenn Java Psion Link häufiger eingesetzt wird, empfiehlt es sich eine Verknüpfung auf dem Desktop anzulegen.

Weitere Informationen und Screenshots zu Java Psion Link gibt es auf der Java Psion Link Homepage.