PsionWelt -

PsionWelt -
Die deutschsprachigen Infoseiten zu Psion, EPOC und Symbian

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite | Programme | Macros

Macros

 

Macro Version Author Stand
CoCoPaPa Stefan Denk 20.11.2000
Mailbutler (vorher: Mail2Data Deluxe) 3.9 Oliver Dau 31.12.2000
Street Planner / Route Planner Macro Ralph Schubert 20.09.2000
Street Planner Zoom Macros Volker Weigandt 07.01.2001
MaruMenu Beta 1.0 Markus Heinermann 20.06.2000
ConvertC 1.0 Jürgen Kenklies 15.06.2000
DigestHandler 5.6 Rolf Vonau 28.05.2001
DIG2DATA Rolf Vonau
ReplyEveryMail 2.36 Michael Backes 01.09.2000
agn2agn 1.00 Rolf Vonau 02.02.2000
DataToMail Rolf Vonau
Translauncher 2.85 Stefan Denk 18.12.2000
Backup-Macro Mario Collado 09.11.1999
Licht und APPlink Ralph Sprenger 24.06.2001
Feiertage Harald Börschig 04.11.1999

CoCoPaPa von Stefan Denk

"CoCoPaPa" ist kein Kinderlied, sondern ein Paket aus drei Makros, das zu einem mehrstufigen Clipboard verhilft. Der merkwürdige Name ist eine Anspielung auf die Funktion: Copy, Copy, Paste, Paste. Der Begriff "Paste" hat sich eingebürgert, für das Einfügen des Clipboard-Inhaltes. Mit den Makros aus diesem Archiv, kann man beliebig viele Inhalte in das Clipboard kopieren und der Reihe nach wieder einfügen. Und man kann sie sogar beliebig oft wieder einfügen!

Sinnvollerweise wird man die drei Makros auf die Tastenkombinationen "Strg+c", "Strg+x" und "Strg+v" legen, oder auf die entsprechenden Silkscreen-Tasten. Danach verhält sich das Clipboard genau so, wie man es sich schon immer gewünscht hat! An der Bedienung ändert sich prinzipiell nichts und wenn man sich damit begnügt, jeweils nur einen einzigen Textabschnitt hineinzukopieren, bleibt sogar die Funktion des Clipboard identisch.

Die Quelltexte, sowie eine quasi "überflüssige" Anleitung, liegen bei.

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download cocopapa.zip (15 kb) vom 20.11.2000

Street Planner / Route Planner Macro

Mit diesem Macro lässt sich in Street Planner und Route Planner eine neue Route ab Cursorpunkt berechnen. Das Makroo erkennt, welches Programm im Vordergrund läuft und  sendet entsprechend andere Tastaturklicks. Die Routine kann natürlich auch für andere Macros benutzt werden.

Falls unwahrscheinlicherweise die Programme auf c: oder einem anderm Pfad als dem Standardpfad installiert sind, muss das im Quelltext anpasst werden. Dieser ist aber ganz leicht verständlich. So wie das Makro jetzt geschrieben ist, muß man es als Hotkey (in Macro5 oder Assistant) auf die Menütaste legen, durch "Doppelklicken" wird es dann ausgeführt.

Ich finde, daß das die sicherste Methode während der Fahrt ist. Da man leider nicht weiß, wie lange Routeplanner / Streetplanner für das Berechnen der Route braucht, muß man die in beiden Programmen angezeigte "Routenzusammenfassung" selbst wegklicken (Enter). Ich habe mit unterschiedlichen Pausenlängen im Makro herumexperimentiert, aber die Zeiten sind zu unterschiedlich.

Natürlich kann man den "Clou" des Makros,den Befehl:

"if GetThread&:("D:\System\Apps\Street\Street.app")=Thread&"

mit dem geprüft wird, ob ein Programm - in diesem Fall der Streetplanner IM VORDERGRUND läuft, auch für andere Makros benutzen und so z.B. bestimmten Hotkeys in unterschiedlichen Programmen unterschiedliche Funktionen zuweisen.

Falls jemand hier noch gute Verbesserungen zufügt oder eigene Makros entwickelt (irgendwas sinnvolles für Streetplanner z.B.), würde ich mich Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. freuen.

Ich habe z.B. die "Zoomfunktionen" von Street und Routeplanner (+,-,<,>) direkt auf die Tasten gelegt (als Assistant Hotkeys), d.h. ich drücke z.B. nur die "5" und habe den gleichen Effekt wie die unfallverursachende Kombination "Fn+5", aber eben nur in Streetplanner und Routeplanner, sonst macht er in all Programmen brav seine "5" und nicht etwa "<".

Bei Fragen Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Viel Spaß beim Verfahren (sonst braucht man das Macro ja nicht),
Ralph

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download street.zip (1 kb) vom 20.09.2000

Makros für die EMail-Behandlung auf dem S5 bzw. S5mx:

  • Komplette Mail in Datenbank abspeichern - Mailbutler von Stefan Denk
  • Digest lesen, speichern, beantworten, löschen - DigestHandler von Rolf Vonau
  • Einzelmail aus Digest speichern - Dig2Data (direkt oder aus dem DigestHandler heraus aufrufen) von Rolf Vonau
  • Einzelmail aus Digest beantworten - ReplyEveryMail (direkt oder aus dem DigestHandler heraus aufrufen) von Michael Backes
  • Mail beantworten - ReplyEveryMail von Michael Backes
  • Mail aus Datenbank beantworten oder weiterleiten - DataToMail von Rolf Vonau
  • Automatisches Senden und Empfangen von EMails - Automail von Stefan Denk
  • EMail Adressen verwalten - MailAdrbook von Mario Collado oder MSC von M. Sprenger
  • MailingListe erstellen - FIMailingList von D. Rushall
  • Signaturen in EMails einfügen - S5mboles von H. Linthorst oder ReplyEveryMail von Michael Backes oder Assistant von Mario Collado

Für die Makros wird benötigt:

Macro5 Version 2.40 oder höher von "Pascal Nicolas" (www.geocities.com/SiliconValley/Pines/1215) oder Assistant von Mario Collado y Selas (http://www.psionwelt.net/MarioCollado) oder Extrabars von J. Kneen & Palmscape (http://www.epocplus.com)


MaruMenu Beta 1.0
MaruMenu V1.0 Beta von Markus Heinermann ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) Inspiriert von Context V1.1 von Mario Collado ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

Beschreibung:
MaruMenu ist ein Macro für Pascal Nicolas's genialen Macro5. MaruMenu ist ein Programm und Dokument abhängiges Menusystem. Es ermöglicht Macros und OPL Programme zu einer speziellen Applikation, die sich im Vordergrund befindet, aufzurufen. Das heißt, ich habe zu jedem Programm bzw. Dokument ein zusätzliches, konfigurierbares Menü. Dieses Macro ist ein grobes Gerüst und als Anregung gedacht. Es ist kein fertiges Programm, sondern eine Bastelvorlage.

Installation:
Macro OPL in das Macro Verzeichniss kopieren, die Pfadangaben den eigenen Gegebenheiten anpassen und übersetzen.Macro noch einbinden zb. als Silkscreen auf Clip (Schere mit Seiten links oben): Menü-Tools-Hotkeys-Userdefined.

Benutzung:
MaruMenu.opl nach belieben und gutdünken anpassen und zu jeder Applikation sich ein Menu stricken.

Nachteile:
Man muss ein bisschen programmieren können.

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download MaruMenu1.zip (4 kb) vom 20.06.2000

...

ConvertC
Dieses OPL-Programm/Makro dient der Umrechnung der verschiedenen Währungen des Euro-Raumes sowie einer frei wählbaren Währung.

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download ConvertC.zip (12 kb) vom 15.06.2000

...

Agenda to Agenda
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. hat uns sein Makro "agn2agn.opo" zur Verfügung gestellt. Das Makro kopiert oder verschiebt komfortabel Kalendereinträge aus einem Kalender in einen anderen frei wählbaren Kalender. Dabei ist Zieldatum und Zielzeit einstellbar. Das Makro läuft sowohl auf dem S5Classic als auch auf dem mx mit beliebigen Sprachen. Die Bedieneroberfläche ist deutsch. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bittet um eine kleine Mail von jedem, der sein Programm einsetzt.

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download agn2agn.opo (3 kb) vom 02.02.2000

 

...

Kurzbeschreibung zu "Translauncher" von Stefan Denk:

Das Programm "Translauncher.opo", für den Psion Serie 5 (Classic, mx, mx pro), ist ein multifunktionales Utillity.

Es untersucht (aus einem Dokument heraus aufgerufen) das Wort, bei dem der Cursor steht, und entscheidet dann selbsttätig, was zu tun ist.

  • "Normale" Worte werden in das gewünschte Dolmetscherprogramm eingespielt und übersetzt.
  • Wenn der Cursor bei einer Pfadangabe steht, wird die angegebene Datei aufgerufen.
  • Steht der Cursor bei einer Email-Adresse, wird das Mailprogramm gestartet und eine neue Mail, an die angegebene Adresse, erstellt.
  • Im Falle einer Webadresse, startet Translauncher den Browser und versucht, diese Seite aus dem WEB zu laden.
  • Steht der Cursor bei einer Ordnerangabe, wird der angegebene Pfad im System agesprungen. Sofern dieser Ordner noch nicht existiert, wird er automatisch erzeugt!
  • Ist der String ein ausgeschriebener, griechischer Buchstabe, so wird er durch das reale Zeichen ersetzt!
  • Mathematische Terme, die mit einem Gleichzeichen enden, werden ausgerechnet und das Ergebnis hinter dem Gleichzeichen eingefügt.
  • Aus dem Systembildschirm heraus aufgerufen, wird die selektierte Datei in den jeweils geeigneten Dateibetrachter geladen und angezeigt.
../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download translauncher.zip (59 kb) Version 2.85 vom 18.12.00

Stefan Denk,
12. Dezember 1999

...

Backup-Macro von Mario Collado:

Mario Collado (Assistant) hat ein kleines Modul für das Programm Backup von Ralph Sprenger geschrieben. Dieses separat oder mittels CronTab zu nutzende Macro startet Backup und beendet sich nach dessen Abschluß. Deshalb kann es zur automatischen täglichen Sicherung verwendet werden.

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download backup_c.zip (1k) vom 09.11.99

...

Light und APPlink:

2 kleine OPL-Programme gibt's hier als Public Domain von Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. :

Light ist ein OPL-Programm welches die Einstellung der Hintergrundbeleuchtung steuert.

APPlink erzeugt 16-Bytes Shortcuts der installierten Programme, die KEINE Dateien benützen. Sprich, diejenigen Programme, die in der Epocliste "Neue Datei" gelistet sind, werden ausgeblendet. Der Vorteil von den Linkdateien ist es, dass man das zugehörige Programm per Penclick auf das Link starten kann, wobei man den kleinen Linkfile beliebig verschieben kann. Die Linkdateien besitzen auch das Icon des zugehörigen Programms.

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download Licht.zip (5 kb) vom 07.11.99
enthält Licht.opo und Systinfo.sis
../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download applink.zip (2 kb) vom 08.07.01

...

Feiertage:

"Das kleine S3er Programm ist schon sehr alt (aus dem Jahr 1995, eines meiner ersten PRGs) und nur textorientiert. Ich hatte nicht die Zeit und Muße, es extra an den größeren Bildschirm des 5er's anzupassen; aber es tut seinen Zweck. Es ermittelt die Feiertage im gewünschten Jahr, den Wochentag und gibt einen Hinweis bezüglich der betroffenen Bundesländer. Es müllt die Agenda nicht voll und kann vor allem gut für spontane Grobaussagen verwendet werden wie etwa: "Wann ist nächstes Jahr Pfingsten?" (sehr spät ;-) oder "auf welchen Wochentag fällt der hl. Abend?" Das Programm läuft auch  als solches unter Macro5 laufen. Es schmeißt dann sofort die Feiertage des lfd. Jahres raus und fragt nochmal? Dann kann ein anderes Jahr gewählt werden."

Harald Börschig
04.11.1999

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download feiertage.opo vom 04.11.1999 (2 K)

...

ReplyEveryMail

Die neue Version von Michael Backes ist nun auf einer eigenen Seite untergebracht.

... Mailbutler(vorher Mail2Data Deluxe)

Dieses Makro dient dazu, E-Mails auf dem Serie5/mx/mx PRO) in eine Datenbank zu kopieren.

Mit Version 3.20 hat Oliver Dau die Betreueung des Makros übernommen, da Stefan Denk sich aus Zeitgründen nicht mehr darum kümmern konnte.

Im Einzelnen:

Änderungen seit Version 2.50 von Mail2Data deLuxe:

Version 3.9 (31.12.2000)

  • geschwindigkeitsoptimiert, Sicherheitsschleifen neu eingeführt
  • Einfügen der Mail in die Datenbank geschieht jetzt im Hintergrund (beschleunigt die Aktion)
  • Kopierstruktur geändert (keine timing Probleme mehr)
  • ReplyEveryMail kann im Anschluss an die Archivierung aufgerufen werden

Version 3.7 (21.11.2000)

Neben der Möglichkeit jetzt auch Emails als Word-Dateien zu speichern, ist der Mailbutler vor allem viel schneller geworden (ca. um 1\3), das Archiv ist schlanker, Fehler wurden eliminiert und der Mailbutler kommt endlich als SIS-Installationsfile.

Version 3.6 (29.10.2000)

1. Bei der Zusammenarbeit mit dem 5er classic hatte ich durch doppelte Vergabe einer Variablen einen Fehler eingebaut. Dies wurde beseitigt.

2. Im Abschlußbericht wird nun korrekt angegeben ob Attachments vorhanden
waren und abgespeichert wurden.

3. Neue ausführliche Fehlerroutine eingebaut. Diese gibt eine vernünftige Fehlermeldung aus und speichert einen Bug-Report unter C:\Mailbutler.bug ab. Persönliche Daten werden nicht gespeichert!!! So kann ich in Zukunft ohne viele Rückfragen schneller helfen.

4. Hat man im Email-Programm den Nachrichtenspeicher nach D: verschoben, so kommt es aufgrund der deutlich langsameren Zugriffszeiten unweigerlich zu Timingproblemen (betrifft insbesondere den Teil der Weiterleitung der Mail um das Datum zu 'greifen') Als neueste Änderung ist im Setup-Bereich jetzt eine Geschwindigkeitsverzögerung einstellbar (1-3). Eins entspricht der normalen Geschwindigkeit, drei den dreifach so langen Wartezyklen.

5. Fehler in der Attachmenspeicherung beseitigt, wenn der Nachrichtenspeicher unter D: liegt.

6. Fehler beim Ordner umbenennen beseitigt

Version 3.25ß

DieseVersion hat wesentliche Neuerungen (ein kleiner Schritt für den Psion, aber ein großer für den Mailbutler) erfahren:

  • Attachments sind endlich auf dem 5mx automatisch speicherbar. Das Programm erkennt auch ob ein oder mehrere Attachments vorhanden sind. Die Option der automatischen Attachmentspeicherung ist für den 5mx Pro im Setup-Menü absschaltbar.
  • Neue Routine zur Erstellung neuer Datenbanken vom Programm aus. Diese ist um den Faktor 20 schneller als die vorherige.
  • Nach Abschluß der Archivierung kann ein Bericht eingeblendet werden, Auch dieser Bericht ist im Setup-Bereich abschaltbar.
  • Es erfolgt eine Meldung, falls man versucht, den Mailbutler als eigenstädiges Programm und nicht von Macro5 zu starten. Vorher kam nur eine Fehlermeldung.
  • Fehlerbeseitigung: Versuchte man bisher eine noch nicht versendete Email aus der Mailübersicht heraus zu archivieren, brach der Mailbutler bisher mit einer kryptischen Fehlermeldung (Meldung: Fehler im Modul Mailcopy) ab. Nun beendet sich das Programm sauber mit einem anständigen Fehlerbericht
  • Beim Starten erhält man kurz eine "About"-Meldung eingeblendet. Auch dieses ist im Setu-Bereich abschaltbar.
  • Einige weitere Fehler eliminiert, bzw. Programmumstrukturierungen (Neues, aktuelles Readme-File im Psion-Word-Format, zusätzlich auch als RTF und TXT-File)
  • Da einiges neu programmiert und erstmals jetzt veröffentlicht wird, betrachte ich das Macro in der Version 3.5 als Beta Version. Ich bitte um möglichst viele Rückmeldungen.

Noch drei wichtige Hinweise:

  1. Bitte das alte Ini-File vor der Installation löschen.
  2. Das Hlp-File ist noch nicht aktualisiert, bitte das Readme-File (in der Word-Version) lesen.
  3. Die Datenbank Dummy gehört unbedingt in das Programmverzeichnis.

Version 3.25:

  • Neues Ini-File. Es enthält die Pfade der Datenbanken und die Pfade in denen (künftig) die Attachments gespeichert werden. Alte Ini-Files bitte unbedingt vor der Installation löschen. Beim ersten Start des Mailbutlers wird das Setup gestartet, welches auch später wiederholt werden kann.
  • Der Pfad in dem die Datenbanken liegen kann vom Programm aus geändert werden, die Datenbanken werden automatisch anschließend in den neuen Pfad verschoben.
  • Die Ordnertexte zur Kategorisierung sind nun auch vom Programm aus änderbar und werden ebenfalls im Ini-File mit abgelegt. Änderungen von Hand im Quelltext sind nur noch bezüglich der Footer-Filter notwendig.
  • Beim Start wird das Vorhandensein des Emailpfades geprüft und falls es nicht laut Voreinstellungen gefunden wird, wird das Setup gestartet.
  • Datum-Fehler beim Abspeichern von Mails im Oktober beseitigt.
  • Weitere kleine Änderungen betreffen Sicherheitsschleifen nach Änderungen.

Version 3.2:

  • Die Anzahl der Datenbanken und die Länge der Namen, die Mailbutler verwalten kann, ist jetzt unbegrenzt!
  • Mailbutler erkennt die Datenbanken im Pfad selbständig, die Namen müssen nicht mehr im Quelltext eingetragen werden.
  • Die Datenbankverwaltung ist jetzt vom Hauptmenü aus erreichbar Man kann von dort aus jetzt Datenbanken neu anlegen, komprimieren lassen und umbenennen.
  • Natürlich bleibt das Programm Freeware.
  • In dieser Version werden Attachments nur auf dem 5er classic automatisch abgespeichert, auf dem 5mx Pro noch nicht.

Version 3.00

  • Lauffähigkeit auf dem S5mx (pro) mit deutschem Email-Programm.
  • Aufruf der Wunschdatenbank aus dem Userdialog, ohne Sicherung.
  • Aufruf des Quelltextes aus dem Userdialog.
  • Umfangreiche Einstellmöglichkeiten im Userdialog.
  • Speicherung der Einstellungen in einer INI-Datei.

Version 2.80

  • Jetzt mit INI-File.
  • Viele Einstellungen konnten früher ausschließlich im Quelltext geändert werden.
  • Das Meiste kann man jetzt im Userdialog ändern, ohne dafür den Quelltext zu editieren.
  • Fehler beseitigt, der auf dem S5classic bei Installation der MSGSuite auf Laufwerk C die Meldung "Nicht gefunden" brachte, wenn nach der Mailsicherung automatisch zur Email.app zurückgekehrt wurde

Version 2.70

  • Angepaßt an den Serie5mx(pro) mit deutschem E-Mail-Programm (noch nicht an die englische Version angepaßt).!

Vielen Dank dafür, an Udo Weinkötz

Version 2.60

  • Ordnerauswahl erscheint jetzt ganz am Anfang
  • Neue Funktion: Zur gewählten Datenbank switchen - ohne Mailsicherung
  • Neue Funktion: Zur gewählten Datenbank, und dort ins Suchfeld den gewählten Ordnertext einfügen ohne Mailsicherung
  • Neue Funktion: Zum Quelltext switchen.
  • Jetzt mit Helpfile, das aus dem Makro heraus aufgerufen werden kann
  • Fehler beseitigt: Wurde das Makro aus einer angefangenen Mail heraus aufgerufen, erschien zwar der Hinweis, daß sich das Makro jetzt beendet, aber es lief dennoch ein Stückchen weiter.

Version 2.51

  • Bei eingeschalteter Footerfilterung wird die Suche jetzt meistens schneller erfolgen, weil der Suchdialog (meistens) nur noch einmal erscheint.
  • Fehler beseitigt: Wenn bei eingeschaltetem Footerfilter in der Mail vom gefilterten Absender ausnahmsweise kein Footer vorkam, wurde in Version 2.50 die unterste Zeile vom Mailbody nicht mitkopiert.
  • Neuer Schalter im Ordnerdialog, der festlegt, ob die Datenbank nach dem Sichern der Mail automatisch geschlossen werden soll.
../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download Mailbutler V3.9 vom 31.12.2000 (41 K)

... Kay von Dreger schreibt uns folgendes:

"Hallo, vor einiger Zeit hatte ich folgendes Problem: Ich nehme recht häufig
mit meinem Psion 5 Sprachnotizen auf. Häufig vergesse ich das aber wieder
(ja ja man wird älter). Mario Collado hat mir nun ein Macro geschrieben, der
dieses Problem löst. Bei jedem Einschalten des Psion wird dieses Macro gestartet
und überprüft ob eine Sprachnotiz vorliegt (anhand der Dateigröße). Wenn eine
Sprachnotiz vorliegt erscheint ein Menü, das z.B das Abspielen erlaubt, das
Löschen etc. Ich finde, das das Macro es wert ist, auf Eurer Macroseite veröffentlicht
zu werden.

Ach ja, Mario hat auch ein Macro geschrieben, damit man mit CronTab das
Kalendarium von Harald startet und das Tagesdatum automatisch gesucht wird.
( Pfad muß angepasst werden!)"

../Bilder/s5_opl.gif (1197 Byte) Download Macro Sprachnotiz (2 K)
Download Macro Kalendarium (1 K)