Das PsionWelt - Hauptforum :  PsionWelt
Alles rund um das klassische Thema Psion - Serie 3/5/7/revo/netBook/netpad - Osaris, MC218/Geofox 
Die hier auf PsionWelt vorhandenen Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung von PsionWelt wider. Es dürfen weder rassistische, politische, oder Einträge mit kriminellen Inhalt veröffentlicht werden. Solche Einträge werden unverzüglich gelöscht. Werbung ist generell nicht erwünscht !

Displaykabel - als Reserve?
geschrieben von: Miklos (204.62.206.---)
Datum: 20. May 2003 18:42

Hallo aus Kanada an alle deutsche Psion User!



Ich habe heute meinen (ersten) Psion 5 mx erhalten (meine PDA-s waren bis jetzt: Palm III, Palm Vx, Toshiba Pocket PC und nun Psion 5 mx).



Da ich das Geraet echt super finde, moechte ich es fuer eine recht lange Zeit benuetzen.



Ich las jedoch von vielen Problemen re. Displaykabel.



Also ist meine Frage die folgende: soll ich als Reserveteil ein Displaykabel kaufen (da ich ja nicht sicher sein kann, ob ich das Teil in 1-2 Jahren bekommen?) - und somit (nicht wenig) Geld ausgeben, fuer etwas, dass ich eventuell nie brauchen werde?



Wie typisch ist ein Kabelbruch beim 5mx / 5mx pro?



Herzlichen Dank fuer jeden Ratschlag!



Miklos



Gibt´s Kabelbruch trotz Tesa-Verstärkung?
geschrieben von: Frank (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 20. May 2003 20:32

Frage an Alle: Hat jemand mit verstärktem Flachbandkabel (z. B. Tesa) schon mal einen Kabelbruch gehabt?



Ich fürchte wenn man nichts unternimmt tritt der Kabelbruch ganz sicher auf. Ich konnte glücklicherweise einige defekte Kabel sehen. Bei denen ging der Bruch immer von dem kleinen Loch in der am meisten durch Biegen beanspruchten Stelle in der Mitte aus.
Ich würde als Psion-Fan der den Psion noch Jahre nutzen möchte (und der ebenso vorgesorgt hat) folgendes (ohne jede Garantie) empfehlen:




  1. Kabel des Psion beidseitig mit Tesa (gute, stabile Folie nötig) verstärken


  2. Wenn Du guter Bastler bist Chassis / Kabelkanal der Grundplatte unter dem Kabel vergrößern


  3. Für später noch ein Kabel zurücklegen




4.Bei Gelegenheit für Ersatzteile noch ein defektes, billiges Gerät dazukaufen



Frank



Re: Gibt´s Kabelbruch trotz Tesa-Verstärkung?
geschrieben von: Guillermo (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 21. May 2003 04:53

Hi Miklos,
hi Frank,



mich hat das Schicksal mit dem Kabel nach zwei Jahren jetzt erreicht. Und noch nicht einmal an der sonst so 'knickfreudigen' Stelle, sondern just das kleine, vieradrige Kabel für die Touchscreen-Steuerung. Es geschah aus 'heiterem Himmel', wie man so schön sagt.



Das breite Hauptteil des Flachbandkabels hatte ich vor einem Jahr mit einem sogenannten »Tesa-Band« verstärkt, mußte aber feststellen, daß sich dieses im Laufe der Zeit verschoben und eigene 'Wellen' gebildet hatte, obwohl einwandfrei aufgeklebt und richtig fest angeglättet. Vielleicht knackte es deshalb auch zunächst beim Touchscreen-Kabel, während das andere noch okay ist.



Angesichts den Tatsachen, daß unser lieber Neo ordnungsgemäß seine Kabellieferungen nach der Liste an die bereits bestehenden Vorbestellungen durchführt und selbst Schrottteile bei ebay noch Traumpreise erzielen, kann ich nur zu rechtzeitigen Vorbestellungen dieses Ersatzteiles raten!



Die 'selbst' vorgenommenen Kabelverstärkungen können nur als relativ sinnvoll gewertet werden, da man ja auch nie genau weiß, welchen Einfluß die im Kleber verwendete Chemie letztendlich auf das Kabelmaterial hat. Könnte durchaus sein, daß es dadurch ggf. sogar zu einer vorzeitigen Alterung der im FLB-Kabel beinhalteten Weichmachern kommt, die ja wohl doch in jedem biegbaren Kunststoff beinhaltet ist. Und zugegeben: auch wir werden mit zunehmendem Alter faltenreicher und nervlich 'rissiger'.



Nichtsdestotrotz: Möge Kollege Neo noch lange die Gelegenheit und Spaß daran haben, sich um die neuen und wohl auch strapazierfähigeren FLB-Kabel kümmern zu können.



Es ist auch zu traurig, daß Psion einem so verdammt sympathisch und zweckdienlich werden konnte, überheblich wurde und dann auch daran 'zu Bruch' ging. Als Schoko-Freund kann ich nur wiederholen: "Nicht ganz quadratisch, praktisch und einfach gut!"



Vermutlich dürften die Psions weltweit die 'bestrecycleten' PDA sein oder noch werden...



Mit einem Augenzwinkern und einer verdrückten Träne,



Gruß



Guillermo



Re: Gibt´s Kabelbruch trotz Tesa-Verstärkung?
geschrieben von: Frank (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 21. May 2003 06:55

Klar,



auf jeden Fall ein Kabel bei Neo bestellen und vielen Dank an ihn!!



smiling smiley smiling smiley



Du hast aber sicher einen 5classic? Der 5mx hat nur noch ein Kabel (das mit dem dummen Loch) am Mainboard angelötet.
Außerdem sehen schon die Originalkabel (bis auf das Loch)
viel stabiler aus als beim classic.
Wenn ich sehe wie neu manche Geräte mit Kabelbruch sind,
sagt mir mein Gefühl, man sollte mal einen Versuch mit Tesa
und besonders mit dem von Neo empfohlenen Chassis-
Ausbau machen!



Re: Gibt´s Kabelbruch trotz Tesa-Verstärkung?
geschrieben von: The.Viper (---.w193-250.abo.wanadoo.fr)
Datum: 21. May 2003 19:48

Hi nicht nur das Displaykabel kann kaputt gehen ich hatte vor kurzen einen Bruch im Kabel der Hintergrundbeleuchtung sad smiley habe dann einfach ein zweites Kabel (aus einer alten Festplatte) drüber gelötet und das funktioniert seitdem wunderbar smiling smiley die beiden Kabel habe ich an den Lötstellen mit einem beidseitigen Klebeband verklebt. Es empfielt sich also nicht nur ein Displaykabel sondern auch eins für die Beleuchtungun und den Touchscreen zurückzulegen.



Oder gleich einen zweiten Psion als Ersatzteillager



Reparatur: WER?
geschrieben von: Arne (217.188.10.---)
Datum: 22. May 2003 19:40

Meinen MC218 hat nach knapp 2 jahren, und ich bin der meinung, recht schonend ("weiches" zuklappen etc.) mit ihm umgegangen zu sein.



Meine Frage: An wen soll ich das geraet schicken? SRS? Psion-Store? oder wer machts privat??



Gruesse Arne.



Re: Reparatur: WER?
geschrieben von: The.Viper (---.w80-12.abo.wanadoo.fr)
Datum: 22. May 2003 20:53

kuck mal in den News von Psionwelt.de winking smiley



besonderst die:



Mitteilung zum Reparaturservice für Psiongeräte Donnerstag, 15.05.2003



Aber im Prinzip kann man das auch selbst machen man braucht vll etwas Löterfahrung aber sonst ist das kein Problem. Gut ich muss zugeben es ist einem etwas mulmig zumute wenn man seinen Psion das erste mal auf macht aber wenn man es mal gemacht hat geht es eigentlich ganz gut. Such mal bei google da findet man auch Anleitungen wie mein einen Psion zerlegt. Es ist sehr ratsam diese durzulesen, sonst macht man ziemlich sicher was kaputt.



Re: Reparatur: WER?
geschrieben von: Arne (---.hrz.uni-bielefeld.de)
Datum: 22. May 2003 23:19

vielen dank fuer die antwort!
prinzipiell wuerde ich mir die fummelei trotz mangelhafter loeterfahrung wohl zutraun, aber ich habe gerade nicht die zeit & brauche das teil ohne stress.
Gruss & nochmal die frage: WER?



<b>Re: Reparatur: WER?</b>
geschrieben von: <b>Thomas Ullrich, PW/M2D</b> (---)
Datum: 22. May 2003 23:37

Wer lesen kann (will), ist klar im Vorteil winking smiley



www.psionwelt.de/systeme/service.htm



Die Quintessenz oben erwähnter News...



Ciao
Thomas



Re: Reparatur: WER?
geschrieben von: Frank Schurig (194.175.117.---)
Datum: 27. March 2004 14:49

Hallo ,



wer ist Neo, bzw wo kann man ein Serie 5 Display-Kabel bekommen ?



Vielen Dank im Voraus



MFG FrankS



Re: Reparatur: WER?
geschrieben von: Frank Schurig (194.175.117.---)
Datum: 27. March 2004 14:49

Hallo ,



wer ist Neo, bzw wo kann man ein Serie 5 Display-Kabel bekommen ?



Vielen Dank im Voraus



MFG FrankS



Re: anschrift von Frank Schurig
geschrieben von: Werner Hannig (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 05. December 2016 15:00

Zwecks bestellung brauche ich bitte die anschrift von Frank Schurig, danke



Re: Displaykabel - als Reserve?
geschrieben von: ScoR66 (---.netcologne.de)
Datum: 12. December 2016 00:09

SRY - aber : www.psionwelt.de/systeme/service.htm geht nicht , und wie war die ADI vom Russen mit den sehr guten Bildern ?



Weil das mit der Löterfahrung und Flachbandkabel soone Sache ist , den ich glaube nicht das dieses Kabel anders ist wie beim Amiga1200 da habs ich probiert und vermasselt , trotz Temperaturregel am Lötkolben !



Ich würd ja auch gerne aber wenn der Moment kommt wo man das Kabel dann selber verbrutzelt weil man nicht genug SMD erfahrung hat , bzw den Regler am Lötkolben nicht korrekt engestellt hat....



Wie gesagt , der Russe hats genau erklärt aber viele Links von euch funzten nicht mehr - wenn also einer diesen Link mal wieder ausgraben könnte .



Re: Displaykabel - als Reserve?
geschrieben von: Martin Mersmann (---.ave-web.de)
Datum: 12. December 2016 11:22

Moinmoin John (darf ich dich so nennen? Bei "Sco" fällt mir nämlich immer John "man erkennt ihn nach dem 2. Ton" Scofield ein),



das mit dem Löten kann dir ein Russe genausowenig durch Bilder und Erklärung beibringen wie ich als Deutscher. Das ist schlicht und einfach eine Sache der Übung, man spielt ja auch nicht wie Nigel Kennedy, wenn man eine Guarneri hat und eine Anleitung, wie man sie hält oder gar stimmt.



Handlöten von SMD-Bauteilen (das Psion-Kabel ist so eins) mit kleinen Abständen erfordert einen Lötkolben mit sehr kleiner Spitze und mehr als etwas Übung, damit richtig umzugehen. Und wenn man jahrelang geübt hat, kommt da womöglich noch eine gute "Lesebrille" und oder eine Lupen/Leuchten-Kombination zu...
Lass dir von jemandem helfen.



Und wo wir dabei sind und wenn du den Psion schon offen hast:
1.) Qualität des Kabels
Die Originale haben ein sehr ungünstig gelegenes Zentrier-Loch für die Erstmontage, achte darauf, ein Ersatzkabel zu nehmen, dass dieses Loch nicht hat, für das nachträgliche Handlöten braucht es das ja nicht.
2.) Führung des Kabels
Ich selber kenne 3 verschiedene zentrale "Montageplatten" (wo die Haputplatine draufgeschraubt ist) im 5er. Meine bevorzugte hat nicht nur Metallösen für die Federn statt der mir öfter abgebrochenen Plastikhäkchen, sondern auch einen relativ großen Ausschnitt zur Durchführung der Tastatur- und Bildschirmkabel. wenn du so eine Platte nicht hast, kannst du den Ausschnitt zur Kabeldurchführung in Richtung "vorne" mit Laubsäge und Feile doppelt so groß machen. Achtung: Kanten nachher schön glatt machen, sonst verschlimmerst du. Außerdem darauf achten, dass das schwarze "Dummykabel" gut sitzt.



Martin



PS.: Und ja, mir ist leider auch schon ein von mir neu eingebautes Kabel gebrochen. Ich nutze meinen Psion aber auch sehr intensiv und vor allem mobil, was bedeutet, dass ich ihn doch recht oft auf und zuklappe. Seit 2003 - da bekam er einen neuen Bildschirm komplett mit Kabel, wei der alte durch meine Paddeligkeit den Boden küsste - habe ich zwei Mal, zuletzt vor 2 Jahren, das Kabel wegen Leitungsunterbrechung tauschen musste. Beide Male habe ich selber gelötet.





Ihr vollständiger Name: 
Ihre E-Mail-Adresse: 
Thema: 
Spamschutz:
Bitte gib den Code aus dem unten stehenden Bild in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuche einfach zu raten. Wenn du einen falschen Code eingibst, wird einfach ein neues Bild erzeugt und du bekommst eine zweite Chance.
CAPTCHA

Wir erkennen alle hier genannten Copyrights und Warenzeichen an! Letzte Änderung am 15.04.2016 21:26 © 1998-2016 bei PsionWelt - Alle Rechte vorbehalten.

Besucher insgesamt: WEBCounter by GOWEB Heute: WEBCounter by GOWEB Gestern: WEBCounter by GOWEB letzter Seitenzugriff: WEBCounter by GOWEB