Das PsionWelt - Hauptforum :  PsionWelt
Alles rund um das klassische Thema Psion - Serie 3/5/7/revo/netBook/netpad - Osaris, MC218/Geofox 
Die hier auf PsionWelt vorhandenen Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung von PsionWelt wider. Es dürfen weder rassistische, politische, oder Einträge mit kriminellen Inhalt veröffentlicht werden. Solche Einträge werden unverzüglich gelöscht. Werbung ist generell nicht erwünscht !

ein neuer Anlauf…
geschrieben von: - martin - (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 27. February 2012 13:49

Liebe Forumsleser und -schreiber,



nach längerem Fremdgehen mit Geräten mit angebissenem Obst drauf gibt es im Arbeitsalltag immer wieder Anforderungen, die nur der Psion bravourös meistert und womit das ganze moderne Computerzeug überfordert ist (Notizen, Daten, Agenda).
Daher möchte ich den Psion wieder regelmäßig nutzen. Kann man im Psion mittels Kartenadapter CF -> SD-Karte letztere dort betreiben (im macbook ist ein Kartenleser integriert) und damit den Datenaustausch durchführen? Brauche ich dafür Adapter CF 1 oder CF 2?
Für eure Antworten schon jetzt vielen Dank,
Gruß aus Berlin
- Martin -



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Enno Peters (---.unitymediagroup.de)
Datum: 27. February 2012 17:31

Moin Martin,



das kommt auf Deinen Psion an.



SD-Karten größer als 2 GB werden von Psion nicht erkannt (über die Suche hier im Forum findest Du zum "Warum" Martin Mersmanns sehr lesenswerte Infos).



Im netBook funktionieren CF-Typ II Adapter mit SD-Karten. Ich nutze den Jobo-Adapter CF-SD-Adapter in einem PCMCIA-CF-Adapter im rechten Schacht. Wenn es denn noch ein Adapter mehr sein soll, geht auch micro-SD auf SD, SD auf CF und CF auf PCMCIA winking smiley.



Im 5mx benötigst Du einen CF-Typ I Adapter, da das Steckfach nur die Typ I CFs aufnehmen kann.



Beide Adaptertypen bekommst Du im Amazonas oder vielleicht auch der Bucht...



Gruß
Enno



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: - martin - (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 29. February 2012 02:25

Hallo Enno,
ich war den ganzen Tag mit Synchronisieren beschäftigt winking smiley daher erst
jetzt: Herzlichen Dank!
Gruß
Martin



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Thorsten (---.dip.t-dialin.net)
Datum: 09. April 2012 14:56

Hallo, ich wollte man nachfragen wie es mit deinem "Anlauf" nun so ging? Gruß Thorsten



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Uwe (91.212.243.---)
Datum: 07. August 2012 16:38

Hallo Leute,

nach rund 1,5 Jahren ohne aktive Psion-Nutzung bin ich reumütig zumindest teilweise wieder zum netBook bzw. 5mx zurück gekehrt. Warum?

Ich muss voraus schicken, dass ich privat seit 2000 nur noch Apple-Rechner nutze. Angezogen durch die bunten, verspielten Teile aus der Apfel-Welt habe ich dann Weihnachten 2010 beschlossen, komplett zu dieser Marke zu wechseln. Schließlich wurde in der Werbung ja versprochen, dass iPhone, iPad und Mac-Rechner so einfach zu handhaben und die Datensätze noch einfacher zu synchronisieren sei. Soll ja nun mittels iCloud noch besser sein…

Nun, welche Programme habe ich hauptsächlich auf den Psions genutzt? Es waren natürlich die Agenda, die Kontakte, einige Word- und Tabelle-Dateien, das abp5-Programm, Pro-Lingua und natürlich Backup und EpocSync. Hinzu kamen die Anforderungen, diverse Photos zu archivieren, Videos und Email unterwegs anzuschauen und im Internet zu surfen.

Und wie gelang nun die Umsetzung dieser Anforderung in der Apfel-Welt? Fange ich einfach mal hinten an: Photos, Videos und Internet inkl. Email sind Spezialdisziplinen von Apple. Hatte ich aber auch vorher schon nicht auf den Psion-Geräten genutzt. Dagegen kommt Apple im Vergleich mit Agenda und Kontakte schon schlechter weg. Viele der liebgewonnenen Funktionen sind dort, zumindest mit den Bordmitteln, nicht mehr möglich. Die Office-Anwendungen sind zwar auf den Macs gut gelöst, jedoch wartet man immer noch auf die Veröffentlichung von MS Office für iOS. Oder man steigt um auf die natürlich kostenpflichtigen Apple-Programme. Hier hängt aber die Funktionalität zurück. Apps für Übersetzungen und Finanzen gibt es wie Sand am Meer, die besseren muss man dann aber auch bezahlen.

In einer Übersicht sieht das dann so aus:



Anwendung    Psion               Apple iOS
Agenda             +                     -         eingeschränkte Funktionalität
Kontakte           +                     -         teilw. Doppeleinträge nach Synchronisation
Word                -                      -         Kompatibilität mit MS Office
Tabelle              -                      -         dto
abp5                 +                     +        vergleichbar u. umfangreicher, aber kostet
pro-Lingua        +                     +        vergleichbar
Photo                -                      +        Spezialgebiet von iOS/Apple
Video                -                      +        dto
Email                 -                      +        dto
Internet             -                      +        dto
Sync.                 +                     -         zu aufwendig, zu viele Fehler

Wenn man nun für sich entscheidet, dass die auf Psion-Geräten ohnehin nicht leicht und sinnvoll nutzbaren Programme für Photos, Videos, Email und Internet besser woanders, z.B. auf Apple-Geräten genutzt werden, bleibt als Fazit übrig, dass die restlichen Anwendungen auch heute noch besser bei Psion aufgehoben sind.
Und was für mich der Hauptantrieb für den Rückumstieg auf Psion-Geräte war ist die Tatsache, dass man nur dann Herr über seine eigenen Daten ist. Was liest man nicht alles über What’sApp oder GoogleMaps, dass hier die techn. Möglichkeit besteht, Daten ungefragt und unerkannt aus den iOS-Geräten herunter zu laden. Dass lasse ich nicht (mehr) zu.



Und für alle diejenigen, die gerne mit den bunten Geräten gesehen werden, kann ich nur sagen: Mit einem netBook oder 5mx fällt man sicherlich eher auf als mit dem iPhone (hat ja inzwischen jeder…)   J

Sogesehen habe ich zwar mein iPhone (oder iPad) für die o.g. Multimedia-Anwendungen mit dabei, aber ab heute auch wieder mein 5mx (oder netBook) für die wirklich wichtigen Daten. Freue mich jedenfalls, wieder bei Psion „angekommen“ zu sein.

Liebe Grüße
Uwe



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:08:07:16:40:04.



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Volker E. (PW) (Moderator)
Datum: 07. August 2012 19:37

Zitat:
"(...) Wenn man nun für sich entscheidet, (...) bleibt als Fazit übrig, dass die restlichen Anwendungen auch heute noch besser bei Psion aufgehoben sind."

Ganz genauso geht es mir auch!



Hallo Uwe,
herzlichen Dank für Deinen subjektiven, an realistischen Alltagserfahrungen ausgerichteten Praxis- und Vergleichsbericht! smiling smiley



... und

Welcome back in der p|s|i|o|n|w|e|l|t - Community!

in der Du ja ein "alter Bekannter" bist!


Ciao smoking smiley
Volker E.

p|s|i|o|n|w|e|l|t



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Thorsten (46.115.223.---)
Datum: 14. January 2015 12:24

Und, Psion immer noch im Einsatz?



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Martin Mersmann (---.ave-web.de)
Datum: 14. January 2015 15:37

Moinmoin zusammen,



falls ich gefragt bin: Ja, als unverzichtbares Basisgerät für alles, was (mir) wichtig und keine Musik ist: Agenda, Kontakte/Phoneman, Nachschlagwerk, Ideensammler und -ordner, ...
Ohne wäre ich als für Vertrieb und Projekte in einem Informatik/Telematik KMU Zuständiger aufgeschmissen, hätte privat sicher auch nicht alles so gut im Griff:



Ich bin von Haus aus Chaot und eher unstrukturiert. Meine beruflichen Kontakte - Kollegen wie sonstige - halten mich jedoch tatsächlich für gerade das Gegenteil. Weil ich mich kenne und die richtigen Werkzeuge und Methoden anwende (kein Mensch ist wirklich gerne erfolglos in dem, was er gut 8 Stunden pro Arbeitstag tut).
Ich kenne kein Gerät, das meine beruflich notwendigen Gegebeheiten als mehr denn ab und zu "Reisender" besser abdeckt.



Davon, dass




  • ich mit einem aufgeklappten Laptop sofort eine Mauer zwischen mich und mein Gegenüber - mit dem ich doch eigentlich kommunizieren will - baue,


  • bei Meetings alle Arten - außerhalb expliziter Anfragen in entsprechenden Pausen - mobiler Kommunikationsgeräte ohnehin aus Respekt vor Thema und Teilnehmern aus zu sein haben*,


  • "Smart"phones auch und gerade bei Profis aus industriell/zielorientierten Kreisen mit einigem Grund daher mindestens teilweise als Spielzeug gelten


  • und nicht zuletzt, dass ein Mindestmaß an Paranoia in Zeiten abnehmender bürgerlicher Freiheit und zunehmender Überwachung durch staatliche und vor allem private Stellen durchaus angebracht ist**,




mal ganz abgesehen. Aber das alles habe ich sicher schon mal geschrieben winking smiley



Martin



*) Meetings, auf denen jeder wie er oder seine Anrufer/SMSer/Mailer wollen, "extern kommuniziert", besuche ich nicht bzw. verlasse sie: Die bringen nämlich in der Sache gar nichts. Sie sind entweder unwichtig oder die Teilnehmer sind zu desinteressiert oder schlicht inkompetent, das jeweilige Thema im Rahmen des Meetings abschließend und endgültig zu behandeln. Auch privat begebe ich mich ungern zu respektlosen Menschen, selbst wenn die Respektlosigkeit aus Unwissenheit resultiert.



** ) Dass man nicht paranoid ist bedeutet nicht, dass niemand hinter einem her ist...Ich habe nichts dagegen, dass "das Netz", "die Cloud", der Staat und Privatfirmen nicht gleich alles wissen, was ich so PDA-mäßig tue.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:14:15:42:08.



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Enno Peters (---.unity-media.net)
Datum: 14. January 2015 19:06

Moin Thorsten,



na, wenn Du so fragst - logo!



Sogar mein IT-Begeisterter Sohn ist immer wieder erstaunt was meine "Uralt-Kisten" alles können. Und vor allem sofort, ohne Murren, n-fache Resets etc.



Wie schreibt Marc-Uwe Kling so schön: "Die Neuerung an Windows XP war, dass man schwere Ausnahmefehler jetzt auch noch mit O.K. bestätigen muss!" - die nachfolgenden Versionen oder auch die von MacOS, IOS und Android stehen sich da in nichts nach ...



Und seit vorgestern läuft nun auch die Synchronisation meines Kalenders (soweit ich ihn freigebe und nicht soweit er für mich freigegeben wird (!)) mit dem Outlook der "Familien-Cloud", da meine Lieben langsam das Streiken anfangen wollten ob meines "Nicht-Sharings".



Mir geht es bei der Nutzung meines PDAs wie Martin frei nach: "Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety." (aus: "The Papers of Benjamin Franklin", Vol. 6, April 1, 1755, through September 30, 1756, New Haven, Connecticut: Yale University Press, 1963), schade nur, dass die Bosbachs, Friedrichs und Co. unserer Tage das nicht mehr zur Kenntnis nehmen (wollen).



Ich habe inzwischen von allen Versionen, die ich im Einsatz habe mindestens 1 "Reservegerät" - steht doch zu befürchten, dass es sie irgendwann nur noch museal gibt...



Böse und zugleich auch euphemistisch gesagt sind viele "Tablets mit angedocktem Keyboard" von heute doch nur ein gewichtsmäßig leichterer Abklatsch unserer netBooks, erweitert um Surfen und Daddeln winking smiley



Enno



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:14:19:32:32.



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Martin Mersmann (---.ave-web.de)
Datum: 15. January 2015 10:12

Moinmoin Enno,



Psionist ist ja klar, Franklin-Anhänger hätte ich mir gedacht, aber dass du auch Känguruh-Fan bist... cool smiley



Martin



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Thorsten (46.114.169.---)
Datum: 16. January 2015 07:43

Holt ihr dann Eure Emails mit dem Psion ab, oder wie macht ihr das?
Schließlich unterstützt der Psion ja kein SSL.
Gruß Thorsten Thorsten



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Martin Mersmann (---.ave-web.de)
Datum: 16. January 2015 10:15

Moinmoin,



ich habe tatsächlich einen "ewigen" einfachen web.de account, über den ich manchmal meine privaten Mails auch vom Psion hole.



Tatsächlich benutze ich Mail auf dem Psion aber hauptsächlich, um mit meiner bruflichen Mailbox synchronisierte Mails auch unterwegs dabeizuhaben.
Bei Mails ist also in meinem Fall der "Buro-PC" der Master, der Psion nur das Abbild. Bezüglich Agenda und Kontakten (iContacts) ist es definitiv umgehkehrt!



Martin



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Thorsten (---.dyn.telefonica.de)
Datum: 16. January 2015 19:42

webmail geht scheinbar nur noch mit SSL



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Herbert Kaiser (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 02. March 2015 11:03

Hallo,



ach, das ist ja interessant, dass andere Leute auch wieder auf altbewährte Psion-Lösungen zurückkommen. Bei mir lief der Umweg über ein Android-Smartphone und Tablet (mit angedockter Tastatur), aber irgendwie war's das doch nicht...



Inszwischen habe ich meinen Psion 5mxpro und Psion Netbook (also Psion 7, nicht das "Pro"-Ding) wieder in Betrieb genommen.
Psion 5 ist einfach vom Formfaktor her unschlagbar, kann man überallhin mitnehmen und überall benutzen. Und ist vor allem bei unglaublichen Lichverhältnissen - von fast stockdunkel bis praller Sonnenschein - lesbar.
Psion 7 ist halt schön farbig, hat eine größere Tastatur als Psion 5 - auch wenn die Psions die blöde Idee hatten, FN- und Menü-Taste zu vertauschen. Leider ist das Display bei größerer Helligkeit nicht mehr lesbar.
Nebenbei machen beide, Psion 5 und Psion 7, neben den üblichen Laptop-Klötzen eine echt gute Figur. Und keine Maus braucht zusätzliche Lauffläche.



Da ich mich je nach Anwendungsfall für Psion 5 oder Psion 7 entscheide, stellt sich die Frage nach der Synchronisation. Ich habe mich mit dem Thema lange nicht beschäftigt. Die CF-Karte mit den Texten und sonstigen Dateien steckt im Psion 7, auf dem Psion 5 ist eine Kopie. Wie kriege ich die beiden am einfachsten synchronisiert? Ich möchte keine Lösung, die über ein drittes Gerät läuft, zumal ich die Psionse auch (noch) nicht an meinen Laptop angebunden habe.
Gab's da nicht etwas, womit man mit Psion-Bordmitteln Verzeichnisse synchronisieren kann? Mir ist eine einfache Lösung recht, bei der die jüngste Version einer Datei gewinnt, denn dass ich auf beiden Geräten dieselbe Datei bearbeite, kommt nicht vor bzw. ist dann persönliches Pech.



Schönen Gruß



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Herbert Kaiser (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 02. March 2015 12:13

Hallo nochmal,



bitte meine "Synchronisation"-Frage ignorieren, EpocSync funktioniert zauberhaft.



Schönen Gruß
Herbert



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Rainer Wahl (---.pool.mediaWays.net)
Datum: 02. March 2015 16:15

Enno Peters schrieb:



Moin Martin,



das kommt auf Deinen Psion an.



SD-Karten größer als 2 GB werden von Psion nicht
erkannt (über die Suche hier im Forum findest Du
zum "Warum" Martin Mersmanns sehr lesenswerte
Infos).



Im netBook funktionieren CF-Typ II Adapter mit
SD-Karten. Ich nutze den Jobo-Adapter
CF-SD-Adapter in einem PCMCIA-CF-Adapter im
rechten Schacht. Wenn es denn noch ein Adapter
mehr sein soll, geht auch micro-SD auf SD, SD auf
CF und CF auf PCMCIA winking smiley.



Im 5mx benötigst Du einen CF-Typ I Adapter, da das
Steckfach nur die Typ I CFs aufnehmen kann.



Beide Adaptertypen bekommst Du im Amazonas oder
vielleicht auch der Bucht...



Gruß
Enno



Stimmt "in etwa". Bei mir läuft eine 4 GB Karte, mit mehreren Partitionen jeweils unter 2 GB. Vorher in einem Partitionierprogramm (z.B. Gparted unter Linux) vorbereitet (16-bit Partitionen), wird vom Psion 5 mx pro ohne Anstand erkannt. Genug Platz also für Wikipedia und andere dicken Datenpakete.
Gruß Rainer



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Enno Peters (---.unity-media.net)
Datum: 03. March 2015 10:12

Moin Rainer,



Du hast natürlich Recht, richtig ist, dass die "Partition" nicht größer als 2 GB sein darf.



In meinem netBook nutze ich z.B. eine 8 GB-Karte mit 4 Partitionen mit jeweils 2 GB-Größe - was sich so alles an "Schnulli" ansammelt in den Jahren...



Gruß,
Enno



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: andi_fb (193.30.140.---)
Datum: 03. March 2015 10:32

Hallo Zusammen, hallo Herbert,



bitte nicht die Sync Frage ignorieren. Ist nämlich auch mein Ziel dass ich nicht immer über CF Karte meinen 5er und das Netbook syncron halten muss. Ich wähle jetzt mal den einfachen Weg und benutze nicht die Such Funktion sondern frage direkt. Kannst Du mir da ein bisschen auf die Sprünge helfen mit dem Programm EpocSycn ?



Danke und Gruß
Andreas



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Herbert Kaiser (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 03. March 2015 16:54

Hallo Andreas,



ich würde als erste Sprunghilfe einfach mal auf die betreffende Webseite verweisen:
http://www.freepoc.org/viewapp.php?id=38



Dort ist eine kurze Beschreibung und auch die SIS-Datei zum Download. Dazu gehört auch eine ausführliche Hilfe.



Kurz gesagt kann EpocSync Dateien und Verzeichnisse auf zwei Epoc-Maschinen synchronisieren, d.h. es werden die Timestamps verglichen und die neueste Version jeweils über die ältere kopiert. Ich glaube sogar, dass die überschriebene Version archiviert werden kann.
Ich benutze die Verbindung über Infrarot, es gibt aber wohl auch andere Möglichkeiten.



Schönen Gruß



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: andi_fb (193.30.140.---)
Datum: 03. March 2015 17:26

Hallo Herbert,



dass sieht ja gut aus. Da werde ich mich mal am WE dran ausprobieren.



Danke und Gruß
Andreas



Re: ein neuer Anlauf
geschrieben von: mischa gerloff (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 15. April 2015 09:50

Hallo,



ich werfe monatlich meinen Obolus ins Server-Säckel, schaue regelmäßig auf die PW-Startseite. Aber bin lange nicht auf die Idee gekommen, mal wieder ins  Forum zu schauen ...



Welch schöne Überraschung, hier aktuelle Diskussionen zu finden. Diese hat mich dazu motiviert, gestern abend noch mein netBook, das neben dem Schreibtsch dekorativ herumlag, mal wieder aufzuklappen. Und wieder das tolle Erlebnis mit Instant On - und die Tastatur! Da habe ich gleich mal losgetippert und einen kleinen Blogeintrag in Markdown zum netBook geschrieben smiling smiley



Nur der Curser "nach unten" hat etwas gezickt, aber dank der Shortcuts und Touchscreen war das schnell vergessen. Wenn das netBook doch nur mit aktuellen WLan-Verschlüsselungen umgehen könnte ...



Viele Grüße,
mischa



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: andi_fb (193.30.140.---)
Datum: 15. April 2015 11:00

Moin,



schön dass es noch so viele Nutzer gibt. Nutze auch noch für unterwegs den 5mx und habe auch einige als Reserve smiling smiley und zuhause das Netbook.



Allerdings klappt es bei mir mit dem Epoc Sync nicht. Keine Ahnung wieso nicht. Irgendwie bin ich zu doof dazu. An beiden Geräten Infrarot aktiviert den 5er als Primärgerät gewählt. Datei ausgewählt . Es kommt dann das Geräte gesucht werden und das wars auch schon. Dateien verschieben über Infrarot geht, ich hätte aber lieber mit Epoc Sync gearbeitet da hier ja immer die aktuellsten Dateien verwendet werden zum syncen. Schade, vielleicht kennt ja jemand noch ein Tip was ich vielleicht verkehrt mache. Auf der Freepoc Seite war ich auch schon allerdings ist mein Englisch schlecht (geht soweit bis "Jonny and mary go in the Garden" smiling smiley)



Danke und Gruß
Andreas



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: mischa gerloff (149.219.195.---)
Datum: 15. April 2015 11:13

Hallo, Andreas,



für fehlende (Englisch-) Kenntnisse gibt es Google, holpert manchmal, aber ingesamt hat es mir immer sehr geholfen.



Viele Grüße,
mischa



Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: Thomas U. (PW) (Moderator)
Datum: 15. April 2015 12:09


Re: ein neuer Anlauf…
geschrieben von: andi_fb (193.30.140.---)
Datum: 15. April 2015 16:29

Hallo und Danke,



da werde ich mich mal am Wochenende reinhängen smiling smiley



Gruß
Andreas





Ihr vollständiger Name: 
Ihre E-Mail-Adresse: 
Thema: 
Spamschutz:
Bitte gib den Code aus dem unten stehenden Bild in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt. Wenn der Code schwer zu lesen ist, versuche einfach zu raten. Wenn du einen falschen Code eingibst, wird einfach ein neues Bild erzeugt und du bekommst eine zweite Chance.
CAPTCHA

Wir erkennen alle hier genannten Copyrights und Warenzeichen an! Letzte Änderung am 15.04.2016 21:26 © 1998-2016 bei PsionWelt - Alle Rechte vorbehalten.

Besucher insgesamt: WEBCounter by GOWEB Heute: WEBCounter by GOWEB Gestern: WEBCounter by GOWEB letzter Seitenzugriff: WEBCounter by GOWEB