PsionWelt -

PsionWelt -
Die deutschsprachigen Infoseiten zu Psion, EPOC und Symbian

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite

MySQL-Ausfall auf PsionWelt

Wegen eines Datenbankausfalls unserers Provider Strato sind leider der komplette Newsbereich sowie unsere Foren seit 15.04.2003, 19:40 ausgefallen. An der Behebung wird gearbeitet, wobei zur Zeit unklar ist, ob die Einträge in den Datenbanken überhaupt wiederhergestellt werden können :-( Gestern, den 15. April 2003 gegen 19.40 Uhr, war der mySQL-Server für die Premium-Kunden des Berliner Webhosters Strato ausgefallen. Der Server war zwar ab etwa 2 Uhr morgens wieder online, jedoch sind sind viele MySQL-Datenbanken von Kunden gelöscht. Dies betrifft speziell Websites mit generiertem Content, also Newsdienste, Weblogs, Bloggs und Diskussionsforen. heise online veröffentlichte indes ein erstes Statement von Strato zu diesem Thema. Dort heißt es, dass von dem Ausfall nach Angaben von Christian Kuhse, Sprecher des Strato-Mutterunternehmens Teles, "rund 2.500 der Premium-Pakete" betroffen sind. Man habe versucht, die Kunden-Datenbanken von einem Backup wieder herzustellen. Dies sei aber gescheitert, sodass die Daten nun offensichtlich endgültig verloren sind. Die potenziell betroffenen Kunden würden von Strato noch heute über das weitere Vorgehen informiert, teilte Kuhse mit. Auf Anfrage unsererseits bekamen wir nach 15 Minuten kostenpflichtiger Warteschleife die lapidare Antwort, dass die Daten eben weg seien. 5 Jahre Arbeit, über 70.000 Forenbeiträge, 1.500 Newsbeiträge, die PsionWelt-FAQ, ... Ein Auszug aus dem aktuellen Strato-Werbeprospekt, Seite 18, dort sagt René Wienholtz, CTO STRATO AG: "Mit der neuen zentralen Massespeicher-Architektur von Network Appliance sichern wir eine außerordentlich hohe Datenverfügbarkeit von über 99,99% bei exzellenter Performance und nahezu unbegrenzter Erweiterbarkeit des Speicherplatzes. Einmalige Funktionen, wie z.B. das Wiederherstellen des Kundendatenbestandes eines beliebigen früheren Zeitpunktes (sog. "Snap-Mirroring") und die komplett vollredundante Datenhaltung ("Sync-Mirroring") machen diese Architektur zu einem der leistungsfähigsten und sichersten Systeme am Markt." Ein Schadenersatz für betroffene Kunden des Providers dürfte zugestanden werden, da ein Fehler des Administrators via Service-Hotline E-Mail eingestanden wurde, bringt uns allerdings unseren Datenbestand auch nicht wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung und bedanken uns für Euer Verständnis, Euer PsionWelt-Team