PsionWelt -

PsionWelt -
Die deutschsprachigen Infoseiten zu Psion, EPOC und Symbian

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Porfolio

Bekanntlich arbeite ich nur nebenamtlich für Psionwelt. Im wirklichen Leben bin ich als Vermögensberater einer Sparkasse tätig und so ist es nicht verwunderlich, wenn ich seit geraumer Zeit für meine Psion`s Programme suche, die Depotverwaltung und Chartdarstellung ermöglichen. Unzufrieden mit dem Angebot begann ich in 1998 sogar mit einer kleine Gruppe ein eigenes Chartprogramm zu erstellen, leider verlief sich diese Aktion.

Zu Beginn meiner Psion 3a Zeit entschied ich mich für das Bankprogramm RMRBank von Alan Richey (RMRSoft, http://www.rmrsoft.com)

Alan arbeitete damals an einer Version für eine britische Bank und genau da liegt auch heute noch der Schwerpunkt des Programms: Kontenverwaltung.

Eher nebenbei wurde eine Depotverwaltung integriert und genau das merkt man auch heute noch. RMRBank ist ein ziemlich großes, universelles Programm, daß alles können will und erfüllt auch bei mir heute vielerlei Zwecke. Z.B. meine Spesenabrechnung oder die Benzinkontrolle. Doch der Depotteil war mir schnell zu einfach.

Depotübersicht bei RMRBank

Chart aus RMRBank

Wer nur gelegentlich seine Aktien im Überblick haben möchte, ist mit RMRBank und vergleichbaren Freewareprogrammen gut bedient. Die ganzen anderen Features ersetzen viele eigenständige Programme und deshalb gehört RMRBank auch weiterhin auf meinen Psion.

Für eine "echte" Depotverwaltung gibt es aber für mich derzeit nur ein Programm:

Porfolio von Kylom, www.kylom.com

Guillaume Dupont war so freundlich mir eine Vollversion zur Verfügung zu stellen und seit dieser Zeit nutze ich das Programm intensiv. Am besten war dabei, daß ich Guillaume immer mal wieder mit neuen Ideen bombardierte und dieser sie sogleich umsetzte.

Egal ob Importprobleme oder die Möglichkeit historische Daten zu tauschen, Guillaume ermöglichte alles.

Besonders wichtig war die neue Darstellung der Charts und die Möglichkeit GD-Linien einzufügen.

Aber der Reihe nach:

Porfolio ist zuerst einmal ein Depotverwaltungsprogramm. Egal ob Aktien, Renten oder Fonds, jedes Papier mit einem Kurs ist darstellbar. Ich beziehe mich in der weiteren Darstellung auf Aktien.

Jede Aktie wird mit Namen, KennNr (oder Kürzel) erfasst und anschließend kann diese Aktie als Kauf gebucht werden. Ein Depot sieht dann wie folgt aus:

durch Betätigen der Coursortasten springt die Anzeige dann in die Gewinn- / Verlustübersicht und in die graphische Darstellung:

 

 

Selbstverständlich können mehrere Depots verwaltet werden. Auch Reports sind dabei möglich. Diese Funktionalität habe ich jedoch nicht eingehend getestet, da ich dies dann doch am PC mache.

Spannend wird es dann mit der Chartanalyse.

Seit der neuen Version sind die Charts ordentlich dargestellt und auch wenn nicht jeden Tag die Kurse aktualisiert werden, ist der Chart sauber zu erkennen:

Ein Chart kann dann auch prozentual umgerechnet werden. Dies ist besonders interessant, wenn man auf einen Blick sehen möchte, wieviel Prozent die Aktie z.B. nach dem Kauf gestiegen ist.

 

Gleitende Durchschnitte können ebenso eingefügt werden, wie der Vergleich zwei Aktien miteinander. Dazu wird einer der Charts als Index gespeichert und dann gemeinsam mit einem Aktienchart angezeigt. Wichtig dabei ist: Es macht natürlich keinen Sinn Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Also Bayer und Daimler in einem Chart. Aber z.B. Dax und Deutsche Bank oder Daimler und BMW. Aber das soll jetzt hier nicht Thema sein.

Deutsche Bank und GD 38 (38Tage gleitender Durchschnitt) Geeignet für die Analyse: GD38, GD100,GD200!

Nun ist das Programm natürlich nur so gut, wie derjenige, der die Aktienkurse aktualisiert.

So habe ich mir ein Musterdepot wie der WIWO (www.wiwo.de) eingerichtet und lasse mir die Kurse täglich per Mail schicken. Diese werden dann via ein Makro in eine Form gebracht, die Porfolio lesen kann (siehe readme) und kann dann als Einzelkurs oder als Sammelliste importiert werden.

(Vielleicht findet sich ja ein Programmierer, der das idiotensicher macht J

Eine hervorragende Alternative findet ihr auch in dieser Mail, die mir Herbert Heuberger einmal schrieb.
(Ihr findet diese und weitere Tips für Porfolio auch in meiner PsiFragen-Datenbank)

Hi Jürgen,

ich weiss nicht, ob ich Dir damit helfen kann.
Ich hab mal etwas herum probiert und folgendes gefunden:
Hiermit wird eine kleine Textdatei (paar hundert Byte) heruntergeladen (der
Name ist hier: kurs.txt), die die gewünschten Felder in Kommas getrennt
enthält.

http://de.finance.yahoo.com/d/kurs.txt?s=846900.F+872526.F&f=sl1t1c1ghpvn

Sieht etwas kryptisch aus, aber nicht erschrecken.

Erklärung:

nach s= die WKN angeben
.F hinter der WKN ist der Börsenplatz (F=Frankfurt)
&f sind Parameter:
s : WKN.Börse
n : Name des Wertpapiers
l1 : aktueller Kurs
t1 : Kurs-Zeit
d1 : Kursdatum
c1 : Differenz in Währung
c0 : Differenz in Währung - Differenz in %
g : Tagestiefstkurs
h : Tageshöchstkurs
p : Schlusskurs Vortag
v : gehandelte Stück

Ich denke, Du kommst damit zurecht

Mit freundlichem Gruss
--
Herbert Heuberger

Ergebnis der Zeile

http://de.finance.yahoo.com/d/kurs.txt?s=846900.F+872526.F&f=sl1t1c1ghpvn

Ihr könnt ziemlich viele Kenn-Nummern in der Adress-Zeile erfassen. Das ganze als Url gespeichert und ihr könnt täglich (stündlich) euren Aktienstamm aktualisieren. Dann einfach die Url aufrufen; speichern unter und wieder in Porfolio importieren...

Porfolio unterstützt dabei auch noch andere Möglichkeiten und eurer Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Solltet ihr eine Möglichkeit finden, Kurslisten aus dem Internet einzufügen, informiert Guilaume (und mich). Er sucht geraume Zeit nach Aktualisierungsalternativen.

Fazit:

Ich finde, daß sich die Sharewaregebühr für dieses umfassenste Depotverwaltungsprogramm für den Psion wirklich lohnt. Bislang konnte mich kein anderes Psionprogramm so überzeugen – insbesondere die einfachen Aktualisierungsmöglichkeiten machen auch noch nach Monaten Spaß.

Und all denen, die ihr Depot in irgendeinem Musterdepot im Web führen noch ein Hinweis: NIEMALS den richtigen Namen benutzen!!! Sonst weiß ganz schnell sogar der Nachbar, was ihr alles auf der hohen Kante habt. Dann schon lieber diese Information dem Psion anvertrauen!

Jürgen Rode

 
Banner