PsionWelt -

PsionWelt -
Die deutschsprachigen Infoseiten zu Psion, EPOC und Symbian

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite | Besprechungen | POD Dockingstation | POD Dockingstation

POD Dockingstation

A place to rest

Autor & ©: Thomas Ullrich

POD Dockingstation für Serie 5

Den Kabelsalat am Schreibtisch, wer kennt den nicht. Und ein Psion mit Linkkabel und Netzkabel erhöht die Anzahl wieder um zwei. Und wohin dann mit den losen Steckern, wenn der Psion abgenabelt wird.

Die Dockingstation von POD Limited bietet hier eine elegante wie bequeme Lösung: Ein mattschwarzes Kunststoffgehäuse, in welches man den (geschlossenen) S5/mx/pro einschiebt, stellt die Verbindung mit einem speziellen Linkkabel her, an das am PC-Ende gleich auch das Netzteil (nicht mitgeliefert) angeschlossen wird. Als Alternative (oder Relikt der Version 1) steht auch Raum für den Netzstecker seitlich in der Dockingstation bereit. Ein Stifthalter nimmt rechts hinten einen Stift auf, gut sieht hier z.B. der Tantronics Alustift aus.

Die Dockingstation hat 8 Gummifüßchen und steht stabil am Tisch, das Ganze mit Psion sieht sehr gut aus, ohne Psion läßt das POD innen etwas das edle Finish von außen vermissen – harte Kanten, glänzende Flächen. Nachteil: das IrDA-Auge ist nicht freigehalten, was durch das Linkkabel vom Hersteller erklärt wird, chronische Handysurfer müssen dann den Lötkolben oder ein Stainleymesser bemühen.

Fazit: Der Tisch wirkt aufgeräumter, die Backups des Psion werden häufiger, da immer gelinkt und am Strom, die Batteriewechselintervalle werden länger. Wie die Linkbuchse am Psion auf Dauer durchhält, wird wohl erst die Zeit zeigen – immerhin ist der Stecker in der Dockingstation gummigelagert.

POD Dockingstation (www.poduk.com) erhältlich um öS 864,– inkl. 20% USt. bei psion.pages.at, Psion Harlander, Wien.